"Die Größe einer Nation und ihren moralischen Fortschritt kann man danach beurteilen, wie sie ihre Tiere behandelt"
(Mahatma Ghandi)


 

 

 

Über uns
Gründerragdolls
Pensionäre
Ragdoll Regenbogen
Aktivisten
Im neuen Zuhause
Ragdollpapas
Babygalerie
Kitteninfo
Aktuelle Kitten

 

Jingle Bell`s Ragdoll Rasseinformation Wissenswertes

 

Die Jingle Bells` Ragdolls 

 

Jingle Bell`s Tiffany

Jingle Bells Tiffany

( Tiffany mit 12 Jahren im Sommer 2004, Ragdoll blue-colourpoint)

Tiffany wurde 1992 geboren. Sie war zwar nicht aus unserem ersten Wurf, aber unser erstes blue-colourpoint Ragdoll-Mädchen; deshalb entschlossen wir uns, sie bei uns zu behalten. Sie ist das Resultat einer heimlichen Liason zwischen Emir und Maya. Tiffy war eine kräftige, ruhige und sehr eigenständige Ragdolldame, die das Zepter stets ohne jegliche Show-Allüren in der Hand hielt. Ihre schönen Points hat sie sich wie Maya bis zu ihrem Tod bewahrt. Den Charakter hatte ihr der Papi mitgegeben, daher wirkte  sie auf Fremde etwas unnahbar. Als Mutter war sie eine absolute Glucke, die ihre Babys mit Argusaugen bewachte und verteidigte. Tiffany starb friedlich kurz vor ihrem 20zigsten Geburtstag.

Es ist nicht leicht mit Güte und Umsicht zu regieren

Jingle Bell`s Jeannie-Bee

Jingle Bells Jeannie Bee

(Jeannie-Bee mit 12 Jahren im Sommer 2006, Ragdoll seal-colourpoint)

Jeannie erblickte 1994 das Licht der Welt und ist die Tochter von Jingle Bell's Tiffany (sh. oben) und Patriarca-Rag Toffee-Crunch. Jeannie beschloss gleich zu Beginn ihres Daseins bei uns zu bleiben, denn anders können wir uns ihr Verhalten nicht erklären. Sie war von Anfang an wie ein Kind für uns, voller Urvertrauen, stets zu einem Spielchen bereit und immer auf der Suche nach Körperkontakt zu uns Zweibeinern. Ihre schönen Points hat auch sie sich bis zu Ihrem Tod  bewahrt und an ihre Ragdoll Kinder weitergegeben. Auf Ausstellungen konnte unsere Jeannie stets beachtliche Erfolge verbuchen. Auf unseren Liebhaberseiten (Button im neuen Zuhause) können Sie einige Ragdoll Enkelkinder von ihr betrachten. Jeannie wurde 14 Jahre alt

Seinen Platz im Leben zu finden, ist ein großes Glück

Jingle Bell`s Atlanta-Jean

Jingle Bells Atlanta-Jean

(Atlanta mit 5 Jahren, Ragdoll seal-colourpoint)

Atlantas Name weißt zugleich auf ihr Geburtsjahr hin, nämlich 1996. Atlanta ist eins von 5 Ragdoll-Babys, aus einer Verpaarung unserer Jeannie-Bee mit Aaron von den Waldelben, einem, wie ich finde, tollen blue-bicolour Ragdoll-Kater. Aaron hat sie ihre wundervollen blauen Augen zu verdanken, ihre Existenz allerdings Frau Lilo Durand, der Züchterin der Purrifics-Ragdolls. Sie vermittelte unserer Jeannie in nächtelangen Nachhilfestunden die richtige Deckstellung. Vielen Dank für diese pädagogische Meisterleistung. Atlanta ging im Oktober 2012 über die Regenbogenbrücke

Das Leben hält uns zuviel Schönes bereit als es einfach vorübergehen zu lassen

Jingle Bell`s Tyson

Jingle Bells Tyson

(Tyson, seal-bicolour)

Tyson ist ein Wurfbruder unserer Atlanta und ebenfalls ein Sohn unserer Jeannie-Bee. Er war ein besonders schmusiger und lässiger Ragdoll Kater, der selbst Ausstellungen liebte und viele Erfolge für sich verzeichnen konnte. Er brachte zuweilen die der Ragdoll nachgesagten Hundeeigenschaften hervor; in seinem Fall ähnelten sie denen eines Dackels, treu, mit eigenem Kopf und ein bisschen verfressen. Wir mussten Tyson im Jahre 2005 über die Regenbogenbrücke gehen lassen, nachdem er sich nach einem Impfschock (Seuche-Schnupfenimpfstoff, mit Chlamydien) völlig aufgegeben hatte. Sollten Sie den Namen den Impfstoffes benötigen, geben wir jedem gerne Auskunft. 

Von dem was man liebt, darf 's ruhig ein bisschen mehr sein

Rubina Queen of Charming Beam

Rubina Queen of Charming-Beam

(Rubina,  seal-bicolour)

Bienchen zog Ende August 2001 bei uns ein und war eine Bereicherung für unsere Cattery. Sie ist eine echte Ragdoll-Lady und hingebungsvolle Ragdoll-Mama. Jeder, der ihr jemals in die Augen sieht, ist in diese zauberhafte Dame verliebt. Ihre Ziehmami informierte uns seinerzeit über ihre Existenz mit dem Betreff "Charme"; ich denke, treffender kann man sie einfach nicht beschreiben  und so hatte sie im Hause Jingle-Bells` alle Zwei- und Vierbeiner in ihren Bann gezogen. Leider änderte sich dieser Zustand schnell mit Bienchens Kastration.  Dass Ragdolls auch Katzen sind und sich entsprechend benehmen, wenn es darum geht, die Rangordnung neu zu organisieren, bekam unser Bienchen nun täglich zu spüren. Zum Schluss wurde sie so sehr gemoppt, dass wir sie immer öfter separieren mussten. Da Rubina einen besonderen Bezug zu meinem großen Sohn hatte, wollte er seine Lady bei einem Auszug mit sich nehmen. Aber wie heißt es so schön: "Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt." Das Schicksal und Kommissar Zufall meinte es mit Rubina trotzdem gut. Sie genoss ihr Leben bis zu ihrem Tod bei ganz besonderen Menschen. Rubina ging im Alter von 15 Jahren über die Regenbogenbrücke.

Mit Sanftmut und Charme kommt man schneller voran

 Di Menuetto Mcintosh

Di Menuetto Mcintosh

mcintosh14Jahre.jpg (76441 Byte)Mcintosh2014.jpg (30434 Byte) 

Mcintosh kam im Jahre 2000 zu uns. Wir haben über ein Jahr auf ihn gewartet. Mäggys Züchter erwiesen sich als sehr liebe und geduldige Menschen. Als meine Frau von seiner Geburt erfuhr, war sie sicher, dass diesmal ein Katerchen für uns in der Wurfkiste lag. Mäggy war ein sehr großer und kräftiger Ragdoll-Kater, der sich seiner körperlichen Überlegenheit bewusst war, das aber seine Mädchen nie spüren ließ . Außerdem war Mäggy ein Garant für Ausstellungserfolge, denn er verließ diese meist von der Bühne aus. Leider mochte er Ausstellungen nicht wirklich  und zeigte dies auch sehr deutlich.  Mcintosh war  einer der wenigen Ursprungsragdolls, denn sein Stammbaum kann komplett bis zu Josephine zurückverfolgt werden. Wenn es Sie interessiert was es damit auf sich hat, so wechseln Sie in den Bereich der allgemeinen Ragdollinformationen. Mcintosh war bei den Jingle Bells`Ragdolls bis zum Schluss Herr im Haus. Mcintosh liebte das Leben und seinen Garten, den er stets gegen Eindringlinge verteidigte. Wir mussten ihn 2016 ziehen lassen. Wir vermissen diesen eigenständigen und stolzen Kater.

MCINTOSHS Devise lautete  "Ob blond, ob braun, ich liebe alle Frau'n" ;-)

Jingle Bell's Maditah-Tipidi

(Maditah im Alter von 12 Jahren)

tipikomp.jpg (19918 Byte) maditah10.jpg (61232 Byte) mäddy2014.jpg (73376 Byte)

Tipi, wie wir sie riefen, war eine Tochter unseres Bienchens. Der Papa ist Jingle Bell's Sir Lennox. Sie war der auserkorene Liebling unseres Sohnes, der beschloss, dass seine Maditah bei ihm bleiben muss. Deshalb hat er die Kleine bei jedem Besuch vor interessierten Katzenmenschen in Sicherheit gebracht. Maditah hatte den Charme und die Sanftmut ihrer Mami geerbt. Maditah war eine sehr goße und massive Ragdolldame, die immer auf der Suche nach Leckereien war. Sie war eine stolze in sich ruhende Ragdoll. Ihr ausgeglichenes Wesen fehlt uns sehr. Maditah ging mit 13 Jahren über den Regenbogen.

Gegen Herz und Charme kommt kein Mann :-) an

 

© JINGLE BELL´S  RAGDOLL
Gerhard Kosak, Fichtenweg 8, 83083 Riedering
laufend aktualisiert
Tel. +49/(0)8036/30 53 74
E-mail: JINGLERAG[at]aol.com